Google bestätigt: Steigende Bitcoin Popularität trotz sinkender Preise

Last year around this time, Bitcoin hovered at a value of more than US$1,000. Since then, the price has dropped as much as 65% and has not returned to the same levels. Many speculate that such price drops are early warning signs that Bitcoin is on the road to failure. The search giant Google contradicts this conclusion. According to a company email, Bitcoin searches have risen by 38% in the last few weeks.

68 Total views
380 Total shares
Google Shows Bitcoin Popularity Runs Counter to Price Drops

Ein Indikator zur Feststellung des Wertes von Bitcoin ist der Preis, der andere ist die Googlestatistik. Letztes Jahr um diese Zeit pendelte sich der Wert von Bitcoin bei über 1000 $ ein. Danach fiel der Preis um 65 % und erholte sich seitdem nicht wieder. Viele interpretierten dies als ein frühes Anzeichen für den Misserfolg auf dem Weg des Bitcoin. Der "Suchgigant" Google widerlegt jedoch diese Aussage. Nach Aussagen einer Mail von Google sind Bitcoin-Suchanfragen in den letzten Wochen um 38 % gestiegen.

Dies kann in verschiedener Weise interpretiert werden. Ein Beweis: Der Wert von Bitcoin zeigt nicht das komplette Bild der Bitcoin Beliebtheit, zumindest nicht innerhalb dieser Periode. Verschiedene Statistiken sind relevant für die Akzeptanz der digitalen Währung. Der Anstieg von 38 % nach einer Bitcoin Suche bei Google ist ein wesentlicher Bestandteil. Die täglichen Transaktionen via Bitcoin haben sich im Gegensatz zum letzten Jahr verdoppelt.

Ein Artikel von Techchrunch impliziert, dass große Mengen gekauft beziehungsweise verkauft werden anstatt kleinerer Konsumentenkäufe, doch wenn man die obere Statistik betrachtet macht dies keinen Sinn. Es zeigt, dass tägliche Bitcointransaktionen zeitgleich zu Unternehmen steigen, welche Bitcoin als Zahlungsmittel implementieren.

Die Akzeptanz von Unternehmen ist der wichtigste Indikator für die Stärke von Bitcoin. Obwohl viele kleine, wie auch große Unternehmen Bitcoin nicht als Zahlungsmittel annehmen, haben einige der größten Firmen weltweit Bitcoin im Jahre 2014 als Zahlungsmittel akzeptiert. Erst kürzlich erkannte die FORD Motor Company diesen Trend, abseits der herkömmlichen Zahlungsmethoden.

Die Unternehmen, die sich vor zwei Jahrzehnten gegen die Nutzung von Computern am Arbeitsplatz sträubten, sind größtenteils gescheitert. Die Ablehnung von Bitcoin könnte ebenfalls zu einer ähnlichen Katastrophe für diejenigen führen,  die eventuell nicht mit der Zeit gehen.

Der Grund, warum Händler Bitcoin akzeptieren ist einfach: Die Nachfrage der Konsumenten nach dieser Zahlungsmethode steigt. Erst kürzlich implentierte Microsoft Bitcoin in einem begrenzten Rahmen. Microsoft bestätigte, dass digitale Währungen, wie Bitcoin eine steigende Beliebtheit genießt.

Die Nutzung von digitalen Währungen wie Bitcoin, welche noch nicht allzu populär sind, wächst permanent durch frühe Enthusiasten. Wir erwarten einen kontinuierlichen Anstieg. Deshalb erlauben wir den Kunden unsere Produkte und Dienstleistungen via Bitcoin zu erwerben, um an der Spitze dieses Trends zu sein

Aufgrund der steigenden Unternehmensakzeptanz ist es keine Überraschung, dass vermehrt nach Bitcoin “gegoogelt” wird. Preisentwicklungen sind Indikatoren für die Stärke eines spezifischen Marktes, doch selten spiegeln diese die Popularität eines speziellen Marktartikels wieder. Ein Beispiel hierfür ist Orangensaft. Ein milder Winter in zitrus-produzierenden Staaten hat einen signifikanten Preissturz bei Orangensaft zur Folge. Dies hat kaum Auswirkungen auf ein Versagen von Orangensaft als Frühstücksgetränk.

Auch für Bitcoin gilt: Ein Preissturz hat nicht zwangsläufig einen Popularitätsverlust zur Folge.

×

Hottest Bitcoin News Daily

For updates and exclusive offers, enter your e-mail below.